Archiv der Kategorie: Zahntechnik

Der Kompositekurs fand heuer für die 2. Klasse der ZahntechnikerInnen mit der Gruppenlehrerin  Fr. Blanda statt. Fr. Antollini, von der Firma KULZER  unterstützte gemeinsam mit Fr. Blanda die SchülerInnen bei Ihren ersten Versuchen Ihre Kompositeverblendgerüste professionell zu verblenden. Dazu bekamen Sie noch einen Kurzvortrag mit den wichtigsten Verarbeitungshinweisen.
Die SchülerInnen waren alle hochinteressiert und bemühten sich sehr die vorgetragenen Arbeitsschritte umzusetzen.

Wir danken der Firma KULZER und Fr. Antollini für die immer positive Zusammenarbeit mit der Berufsschule für Lebensmittel, Tourisik und Zahntechnik.

Zum Beitrag:  3D

3. Klasse Zahntechnik und 1. Klasse Zahnfachassistenz

Der Vortrag galt unter anderem, dem Kennenlernen und Umgang mit den unterschiedlichsten Schleifkörpern und Materialien.

IMG_1574 IMG_1576 IMG_1581 IMG_1582 IMG_1585 IMG_1588 IMG_1590 IMG_1591 IMG_1595 IMG_1598 IMG_1600

https://www.brasseler.de/

 

https://www.facebook.com/events/1584136285156871/

http://www.wid-dental.at/

Zum 9. Mal findet die WID – die wichtigste Messe für Produktpräsentationen und Wissensaustausch im Dentalbereich in Österreich – in der Messe Wien statt. 4.000 registrierte Fachbesucher der Berufsgruppen ZahnärztInnen, ZahntechnikerInnen und zahnärztliche Assistentinnen besuchen die WID. Rund 160 namhafte Aussteller aus Herstellung, Handel und Import aus dem In- und Ausland bieten Besuchern die größte Dentalplattform Österreichs sowie einen ständigen Überblick über neueste Technologien und Materialien. Die WID wird damit bei Dentalfirmen in Österreich als wichtigstes strategisches Instrument für Marketing und als bedeutende Kommunikationsplattform gesehen.

Das WID-Forum bietet auch 2015 den Besucherinnen und Besuchern eine Orientierungsunterstützung in Form von Vorträgen mit namhaften Referenten an. Die Informationsmöglichkeit durch das WID-Forum wurde sehr gut angenommen. Gleiches gilt für die Workshops. Die Idee, den Ausstellern die Möglichkeit zu bieten, den Besuchern auf „3 Ebenen“ – Ausstellung, Vortrag und Hands-on-Kurs – die Produktnutzen zu demonstrieren, wurde sehr positiv aufgenommen und wird 2015 wiederholt.

DSCN2616

Votava Gabriele Bezirksvorsteherin

DSCN2597 DSCN2592 DSCN2593 DSCN2594 DSCN2596 DSCN2597 DSCN2598 DSCN2599 DSCN2601 DSCN2602 DSCN2605 DSCN2606 DSCN2607 DSCN2608 DSCN2609 DSCN2610 DSCN2611 DSCN2612 DSCN2613 DSCN2614 DSCN2615 DSCN2617 DSCN2618 DSCN2619

Cad Cam Präsentation 03

Schüler der 4.Klasse Zahntechnik

Cad Cam Präsentation 01

v.l.n.r BOL Dipl.Päd. H. VUKITS, LIM ZT F. Kriegler, ZTM M. GROSS, ZTM M. STACHOVIC, Dir.Stv. Mag. K. HÖNIG, B.Ed.

Cad Cam Präsentation 02

Ansprache von ZTM M. Stachovic zur Zukunft der Zahntechnik

Cad Cam Präsentation 04

Einen herzlichen Dank an jene Berufsgruppen, die den Nachmittag mit einem reichhaltiges Buffett versorgt haben.

Cad Cam Präsentation 07

Scanner und dazugehörige Software zur Bearbeitung von Modellen

Cad Cam Präsentation 15

Aufwachstechnik

Cad Cam Präsentation 17

Keramik Schichtverfahren

Cad Cam Präsentation 05 Cad Cam Präsentation 06 Cad Cam Präsentation 08 Cad Cam Präsentation 09 Cad Cam Präsentation 10 Cad Cam Präsentation 11 Cad Cam Präsentation 12 Cad Cam Präsentation 13 Cad Cam Präsentation 14 Cad Cam Präsentation 16 Cad Cam Präsentation 18 Cad Cam Präsentation 19 22-01-2015 09;00;36 22-01-2015 08;58;44

Ehrung im Palais Festetic
Die TeilnehmerInnen des Bundesberufswettbewerbes 2014
wurden im Festsaal des Palais Festetic geehrt.
Wir freuen uns besonders, dass eine Schülerin der BSLTZ
aus diesem Wettbewerb als Siegerin hervorging:
Ulrike Helwich von den Österreichischen WIPLA Laboratorien
Bundesberufswettbewerb 2014
Die strahlende Siegerin mit Ihren Gratulanten
v.l.n.r: Kriegler Friedrich, Landesinnungsmeister Wien
Gross Michael, Landesinnungsmeister Stellvertr. Wien
Helwich Ulrike, Gewinnerin des Berufswettbewerbes
Vukits Harald, Berufsschullehrer (BSLTZ-Wien)

 

22-01-2015 08;58;44 22-01-2015 09;00;36

Ab dem Schuljahr 2013/14 steht der Berufsgruppe der Zahntechniker eine hauseigene CAD CAM Anlage zur Verfügung. Es ist geplant, sämtliche Schulstufen in dieser neuen Techologie zu unterrichten.