Kinobesuch: „NOMA“

Ende März kam die Dokumentation über das Restaurant „noma“ in die österreichischen Kinos. Nach einer Vorbesprechung im Unterricht haben einige Lehrerinnen und Lehrer den Film mit insgesamt sechs HGA-Klassen (2HC, 3HC, 1HE, 2HD, 2HD1 und 2HGB1) im Rahmen eines Lehrausgangs angesehen. Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler Berichte über den Film geschrieben – einer davon, der dem Lehrerinnen-Team besonders gut gefällt, wurde ausgewählt und ist unten nachzulesen.

      

„Am 7. April 2017 waren wir im Kino und haben uns den Film Noma angeschaut. In dem Film ging es um ein Restaurant, das zwei Michelin-Sterne hat und mehrmals zum besten Restaurant der Welt gewählt wurde. Das Besondere an dem Restaurant war, dass es nur die frischesten Produkte aus den nordischen Regionen  verwendete. Man sieht in dem Film nicht nur die Höhepunkte als auch die Tiefpunkte des Restaurants, sondern bekommt auch einen Einblick in das Leben des Küchenchefs René Redzepi. Der Film zeigt einem, wie man es, selbst wenn keiner an einen glaubt, bis an die Spitze schaffen kann. Ich fand den Film sehr interessant, da er etwas mit meinem Beruf zu tun hat und einem lernt nicht aufzugeben.“                                                                                             Max Marschall, 1HE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.