Archiv der Kategorie: HGA

Ende März kam die Dokumentation über das Restaurant „noma“ in die österreichischen Kinos. Nach einer Vorbesprechung im Unterricht haben einige Lehrerinnen und Lehrer den Film mit insgesamt sechs HGA-Klassen (2HC, 3HC, 1HE, 2HD, 2HD1 und 2HGB1) im Rahmen eines Lehrausgangs angesehen. Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler Berichte über den Film geschrieben – einer davon, der dem Lehrerinnen-Team besonders gut gefällt, wurde ausgewählt und ist unten nachzulesen.

      

„Am 7. April 2017 waren wir im Kino und haben uns den Film Noma angeschaut. In dem Film ging es um ein Restaurant, das zwei Michelin-Sterne hat und mehrmals zum besten Restaurant der Welt gewählt wurde. Das Besondere an dem Restaurant war, dass es nur die frischesten Produkte aus den nordischen Regionen  verwendete. Man sieht in dem Film nicht nur die Höhepunkte als auch die Tiefpunkte des Restaurants, sondern bekommt auch einen Einblick in das Leben des Küchenchefs René Redzepi. Der Film zeigt einem, wie man es, selbst wenn keiner an einen glaubt, bis an die Spitze schaffen kann. Ich fand den Film sehr interessant, da er etwas mit meinem Beruf zu tun hat und einem lernt nicht aufzugeben.“                                                                                             Max Marschall, 1HE

 

Am 9. März 2017 blickte die 3HGB1 hinter die Kulissen der Wiener Staatsoper. Bei einer exklusiven Führung erfuhren wir nicht nur einiges zur Geschichte des ersten Hauses an der Ringstraße, sondern bekamen auch viele interessante Informationen zum Ablauf der Aufführungen.

  

Der Besuch der Staatsoper im Rahmen einer Führung ist sehr beeindruckend und regt zum Besuch einer Vorstellung an.

Die beiden Abschlussklassen des Lehrberufes Hotel- und Gastgewerbeassistenz 3HGB und 3HGB1 fuhren am 16. März 2017 mit ihren Klassenvorständen Peter Buchmayer und Michaela Thalhammer nach Bratislava.

Im Gegenstand „Hotel- und Rezeptionstechnik“ werden in der 3. Klasse Ausflugsziele in der Umgebung Wiens thematisiert. Hier haben die beiden Klassen besonderes Augenmerk auf die Stadt Bratislava gelegt. Der Lehrausgang wurde von den Schülerinnen und Schülern selbst organisiert und ist reibungslos abgelaufen.

Nach einem geführten Stadtrundgang sowie einem Spaziergang bei strahlendem Sonnenschein ging es gestärkt durch ein typisch slowakisches Mittagessen wieder zurück nach Wien.

Ein toller Abschluss von drei tollen Jahren Berufsschule!

Am Vormittag des 24. Jänner 2017 besuchte die 3HGB2 mit Silke Hummel den Stephansdom, wo sie eine Führung durch die Kirche sowie hinunter in die Katakomben machten.

Zu Mittag fand sich die 3HT1 mit Michaela Thalhammer am Albertinaplatz ein. Vorbei an der Albertina ging es zuerst zur Augustinerkirche, wo die Schülerinnen und Schüler den Eingang zur Herzerlgruft bestaunten. Nachdem die 3HT1 am Michaelerplatz die römischen Ausgrabungen betrachtet hat, trafen sich die beiden Klassen beim Eingang zum Sisi-Museum, das sich in der Hofburg befindet, wo wir eine gemeinsame Führung bekamen.

Nach einem kurzen Besuch zum Aufwärmen im Café Grinsteidl gab es abschließend noch eine Führung durch den Prunksaal der Nationalbibliothek, wo wir rund 200.000 Bücher und die beeindruckende barocke Architektur bewunderten.

(Fotos und Text: Silke Hummel, Michaela Thalhammer)

 

Klasse:    1HGÜB / 1. Klasse Hotel- und GastgewerbeassistentInnen
Datum:   2. Februar 2017 / Führung: 9:00-10:00 Uhr
Ziel:         Oberes Belvedere
Thema:   Barockes Welttheater (Tourismus- und Marketing)
Guide:     Sabine Müller
Lehrerin: Sabine Zeiner
Da das Museum Belvedere erst um 10:00 Uhr für übrige Besucher und Besucherinnen geöffnet ist, hatten wir die Gelegenheit diese historischen Räume in sehr exklusiver Form zu erleben.
Das Thema unserer Tour lautete:
Barockes Welttheater. Österreich im Zeitalter des Absolutismus

In keinem anderen Wiener Ambiente spiegelt sich das Weltbild des Menschen der Barockzeit so eindrucksvoll wider wie in den prunkvollen Räumlichkeiten von Prinz Eugens Belvedere. Die Schülerinnen und Schüler erkunden die vielschichtige Bedeutung der Architektur, die inhaltlichen Programme der Ausstattung, historische Handwerkstechniken sowie grundsätzliche Aspekte des Themas Absolutismus.

Frau Müller führte unsere Gruppe durch die Eingangshalle mit ihren imposanten Atlanten über die Prunkstiege hinauf in den Marmorsaal, wo wir auch den Unterschied zwischen echtem und Kunstmarmor kennen lernten. Auch die Unterzeichnung des Staatsvertrages 1955 wurde angesprochen. Danach ging es weiter zur der Gemäldesammlung der Habsburger bis zu den „Charakterköpfen“ von Franz Xaver Messerschmidt.

Während unserer Führung konnten wir auch die aufwendigen Renovierungsarbeiten an den mit Blattgold verzierten Türen bestaunen. Nach dem offiziellen Ende der Tour besuchten wir noch einen weiteren Teil der Ausstellung, die des Jugendstilmeisters Gustav Klimt. Vor dem Originalbild „der Kuss“ darf man nicht fotografieren, jedoch vor dem Nachdruck im Seitentrakt war ein Gruppenfoto möglich.

 

Nach dem Verlassen des Barockschlosses wollten wir mit der Straßenbahnlinie D zur Wiener Ringstraße. Am Weg dorthin trafen wir auf einen „echten“ Wandergesellen auf der Walz in seiner traditionelle Tracht, ein Tischler aus Deutschland. Er erklärte uns einiges über seine Zunft. Ein Jahr war er bereits auf Wanderschaft, zwei weitere sollen noch folgen. Natürlich durfte ein Erinnerungsfoto nicht fehlen.

                     

Danach ging es mit der Straßenbahn über dem Schwarzenbergplatz zur Ringstraße wo wir die bekannten Gebäude in winterlicher Pracht bestaunen konnten. Sehr beeindruckt waren die SchülerInnen auch von der Größe des heurigen „Wiener Eistraum“ vor dem Rathaus.

Um 11:35 Uhr endete dann die Tour bei der Universität / Votivkirche. Die Schülerinnen und Schüler waren von dem Ausflug ganz begeistert, die Zeit im Belvedere verging ihnen viel zu schnell („Was? Die Stunde ist schon vorüber? Schade! Das hätte ruhig noch länger dauern können.“ Das war eine Aussage einer Schülerin, die von den anderen voll bestätigt wurde.)

Das Verhalten und das Interesse der Klasse gestaltete sich als vorbildlich. Dies bestätigte auch unser Guide Frau Müller und andere Mitarbeiter des Belvederes.

Dieser Lehrausgang war wirklich eine Freunde und die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf den nächsten gemeinsamen Ausflug.

(Fotos und Text: Sabine Zeiner)

Die 2HGB1 hat am Mittwoch, den 9. Oktober 2016 einen touristischen Vormittag verbracht. Ziel des Lehrausgangs war es, eines der berühmtesten Wiener Kaffeehäuser, das Café Central, sowie die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten Wiens kennen zu lernen, um diese persönlichen Erfahrungen dann an Hotelgäste weitergeben zu können.

dsc_0139dsc_0141

dsc_0154 dsc_0155

Wir danken der Firma „Big Bus Tours Vienna“ für die

Bereitstellung kostenloser Tickets für unsere HGA-Lehrlinge!

Am Mittwoch, den 9. November 2016, hat die 2HGB1 im Rahmen des Italienisch-Unterrichts unter Anleitung der 3KS Panettone gebacken.

Im Vorfeld haben die Konditorinnen und Konditoren ein Rezept erstellt, das praktisch gut umsetzbar ist und – natürlich – ausgezeichnet schmeckt! Die Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen und -assistenten haben das Rezept auf Italienisch übersetzt und sich mit den Hintergründen dieses traditionellen italienischen Weihnachtskuchens beschäftigt.

dsc_0158dsc_0159

dsc_0162                dsc_0184                dsc_0172

dsc_0166dsc_0163

dsc_0169dsc_0165

dsc_0183dsc_0193

dsc_0161               dsc_0186               dsc_0195

Alle Panettoni sind dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit der zwei Berufsgruppen wunderbar gelungen und haben hervorragend geschmeckt!

 

Am 8. Oktober 2016 traten Iman Elgebaly (Imperial Riding School), Oliver Lang (Schick Hotel Stefanie) und Anna-Lara Navratil (Sofitel Vienna Stephansdom) bei den Tourismus-Lehrlingsstaatsmeisterschaften im Bereich Hotel- und Gastgewerbeassistenz an, die in diesem Jahr in Obertrum (Salzburg) stattfanden.

dscn8947

Foto: Michaela Thalhammer

Die Preisverleihung für die Lehrlinge aus den Bereichen Küche, Service und Rezeption fand im Crowne Plaza Salzburg statt. Alle TeilnehmerInnen sowie die BetreuerInnen (siehe Foto) warteten gespannt auf die Ergebnisse!

Preisverleihung der österreichischen Staatsmeisterschaft der Lehrlinge der Tourismusberufe 2016 im Crown Plaza. Foto: Andreas Kolarik, 08.10.16

Foto: Andreas Kolarik, 08.10.16

Alle drei Hotel- und GastgewerbeassistentInnen konnten eine Medaille erringen!

  • Oliver Lang: Gold (und gesamt 3. Platz!)
  • Anna-Lara Navratil: Silber
  • Iman Elgebaly: Bronze
dscn8969

Foto: Michaela Thalhammer

 

 

 

 

20160415_152348

Kurt Altrichter geboren: 11.06.1928

 

Geschichte nicht nur hören,

Geschichte erleben!

 

Ein Zeitzeuge berichtet

über sein Leben.

 

Am 21. März 2016 besuchte Herr Altrichter die Klasse 2 HGB / Hotel und Gastgewerbeassistentinnen und –assistenten der Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik. Auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler berichtete er als Zeitzeuge über sein bewegtes Leben. Als gelernter Friseur eröffnete er einen eigenen Meisterbetrieb und bildete dort auch Lehrlinge aus.

Interessant fanden die Jugendlichen vor allem die Erzählungen aus seiner Kindheit bei der HJ (Hitlerjugend) zu deren Teilnahme er im Alter von 10 Jahren verpflichtet wurde. Die anschließende Zeit beim Arbeitsdienst und die Einberufung zur SS, die er glücklicherweise abwenden konnte, sowie die anschließenden Erfahrungen während der Besatzungszeit durch die Alliierten fanden besonderen Anklang.

Geschmückt mit vielen privaten und heiteren Anekdoten erzählte er aus ganz persönlicher Sicht über seine Erlebnisse. Für Fragen stand er jederzeit zur Verfügung und beantwortete diese mit Freude.

Zeitzeuge 3

(Bericht von Sabine Zeiner)

Liebe Leserin, Lieber Leser! Herzlich Willkommen!

Wir möchten hier die Ergebnisse unserer „SCHULARBEIT“ mit Tageszeitungen vom 15. April 2016 vorstellen …

DSCN3235

DUK Gruppe 2HGB mit Klassenlehrer (v. l. n. r. Merky ANTIMANO, Shuyi YE, Sabrina SALLMAIER, Bruno WOLF, Martin HARAND, Marianne HÖDL, Amira EL-ANSARY, Manuel DWORAK, Iman ELGEBALY, Marcus SCHWEBLER)

Hier eine Themenübersicht unserer Arbeit:

Team 1 – Artikelvergleich: PUTIN UND DIE „BÜRGERSPRECHSTUNDE“

Team 2 – Sind alle Werbeanzeigen gleich am ersten Blick als solche erkennbar?

Team 3 – Welche Unternehmen und Institutionen werben in Zeitungen?

Team 4 – Wieviel Raum nehmen Werbeanzeigen in Zeitungen ein?

Team 5 – In welche Rubriken und Ressorts sind Tageszeitungen eingeteilt?

Nun zu den Details…

 

Team 1 – Artikelvergleich: PUTIN UND DIE „BÜRGERSPRECHSTUNDE“

Der folgende Artikel aus der Zeitung „Die Presse“ hat  209 Wörter

  • „Die Presse“ Artikel von 15. April 2016

     

     

  • politischer und wirtschaftlicher Aspekt liegt im Vordergrund
  • verspricht Russland durch die wirtschaftliche Krise zu helfen
    • ausländische Sanktionen sollen Mitschuld sein
    • will dennoch friedliche Beziehungen zur restlichen Welt haben
  • Hilfe für Syrien
    • will Neuwahlen für Syrien
    • ermahnt alle Kriegsparteien zu Verhandlungen
  • Sanktionen wegen Annexion an Krim würden anhalten -> keine Reduktion bei militärischer Beschaffung
  • Putin betont Probleme mit türkischen Politikern, jedoch nicht mit dem türkischen Volk
  • Panama-Papers-Krise weist Putin entschieden zurück

Im Gegensatz dazu der Artikel aus der Zeitung „Heute“ hat 44 WörterIMAG0484

  • Private Frage: Wann Putin seine neue „First Lady“ vorstellen werde

 

 

 

 

 

 

 

Team-Kommentar:
„Die Presse“ berichtet im Gegensatz zur Tageszeitung „Heute“ viel informativer und detaillierter. Zudem ist deutlich erkennbar worauf der Schwerpunkt liegt, die „Heute“ berichtet ausschließlich über die private Frage über seine Lebensgefährtin. „Die Presse“ jedoch berichtet über die politischen und wirtschaftlichen Meinungen Putins.

Team 2 – Sind alle Werbeanzeigen gleich am ersten Blick als solche erkennbar?

Nicht alle Werbeanzeigen sind im ersten Blick erkennbar.

Es gibt zwar die „offensichtlich“ Erkennbare Werbung, wie auf der Rückseite einer Zeitung, eine Anzeige, oder sogar Magazine und Prospekte die von einigen Zeitungsanbietern hinzugelegt wird.

Jedoch gibt es auch noch die „entgeltliche Einschaltung“.

Das ist eine größere Anzeige die gegen Entgelt meist über 1 bis 2 Seiten lang ist, und die wie ein Artikel ausschaut, dabei in Wahrheit auch eine Werbung ist.

Anzeige aus der Heute

Werbeanzeige „Heute“

Pospekt aus dem Kurier

Pospekt „Kurier“

 

Entgeltlicher Einschaltung aus der Heute

Entgeltliche Einschaltung „Heute“

Team 3 – Welche Unternehmen und Institutionen werben in Zeitungen?

Zu dieser Frage haben wir im Team 3 die Zeitungen „Heute“ und „Die Presse“ vom 15. April 2016 bearbeitet, hier unser Ergebnis:

heute_logo

Unternehmen                                                         Institutionen

           

 

·        LIBRO Handelsgesellschaft mbH

·        Lotto (Österreichische Lotterien GmbH)

·        LGV-Frischgemüse (Genossenschaft)

·        BILLA AG (REWE International AG)

·        Novomatic AG

·        Vienna International Airport (Flughafen Wien AG)

·        DC Tower (VIENNA DC Tower 1 Liegenschaftsbesitz GmbH)

·        Kurier

·        thimfilm.at

·        Heute Tageszeitung (Promotion)

·        Niederösterreich-Card GmbH

·        UPC Austria GmbH

·        Time Travel in Vienna Betriebs GmbH

·        KroneHit Radio Betriebs GmbH

·        SPAR Österreichische Warenhandels-AG

·        ORF

·        ÖKOPHARM GmbH

 

 ·        Rudolf Hundstorfer (SPÖ)

·        FPÖ

·        BUNDESMINISTERIUM für WISSENSCHAFT, FORSCHUNG und WIRTSCHAFT

·        LOS (LOS Lehrinstitut für Orthographie und
Sprachkompetenz)

·        www.kindergaerten.wien.at

·         Stadt Wien

·        Land Niederösterreich

·        ARGE Heumilch Österreich

 

 

 

die-presse-logo

(ohne Magazinbeilagen)

Unternehmen                                                         Institutionen

 

 

·        Südsteiermark Classic
Motorsportveranstaltungs   GmbH
(diverse Sponsoren)

·        Die Presse (Promotion)

·        Kronen Zeitung

·        Easy Bank

·        Tchibo GmbH

·        ORF

·        Raiffeisen Bank

·        Bisnode Austria Holding GmbH

 

·        Superfund Asset Management GmbH

·        Muth (Kultur Institution)

·        CHSH (Wirtschaftskanzlei)

·        Wifi

·        WKO

·        Radio Klassik (Stiftung Radio Stephansdom)

·        NV (Die NÖ Versicherung)

·        Volksoper Wien GmbH

 

Team 4 – Wieviel Raum nehmen Werbeanzeigen in Zeitungen ein?

Wir wollten es genauer wissen und haben es gemesssen! Dafür maßen wir die Länge und Breite Heute werbung und text

jeder Werbeanzeige in cm! Anschließend berechneten wir die Fläche der Anzeigen! Mit der gleichen Methode gingen wir mit dem Text vor! Unsere Messergebnisse gaben wir in ein Excel-Sheet ein und erstellten die Diagramme! Hier das Endergebnis:

Tageszeitung „Heute“

Heute werbung und text

(Werbe- und Textanteil in Prozent)

Tageszeitung „Die Presse“ (ohne Magazinbeilagen)

ausgeschnitten-die presse werbung text

(Werbe- und Textanteil in Prozent)

 

IMG_1934

Bei der „Maßarbeit“

Team 5 – In welche Rubriken und Ressorts sind Tageszeitungen eingeteilt?

Rubriken und Ressorts einiger Tageszeitungen 15. April 2016 (inkl. Seitenangaben)

„Heute“:

  1. Und 2. Seite:                 Berichte aus der Welt(Daily News)

4-6:                                        Innenpolitik, Aussenpolitik

8-9:                                        Wirtschaft (Hauptsächlich fokussiert auf Österreich)

10-13:                                   Allgemeine Nachrichten aus ganz Österreich

13-20:                                   Allgemeine Nachrichten aus Wien

22-23:                                   Szene Wien (betrifft hauptsächlich Musik und TV)

24:                                         Rätsel

25-27:                                   Lifestyle

28:                                         Wetter

29:                                         Red carpet

30-31:                                   TV-Kino Programm

32-35:                                   Sport

„Die Presse“:

1-2:                                      Thema des Tages  (politisch)

4-5:                                      Kultur (z.b Südsteiermark Classic, Oldtimer Treffen)

6-8:                                      Ausland

9:                                         Inland

10:                                       Europäische Union

11:                                       Österreich

12:                                       Wiener Bildungsnetz

13:                                       Auto Motor

14:                                       Menschen Veranstaltungen

15-19:                                 Ökonomie

20-21:                                 Finanzen

22:                                      Sport

23-25:                                Feuilleton (Themen aus Kultur und Literatur)

26-27:                                Debatten

28:                                     24 Stunden: (kleine Artikel aus allen Rubriken)

„Kronen Zeitung“:

1-7:                                   Politik

8-9:                                  Wirtschaft

10-13:                              Ausland

14-15:                              Im Brennpunkt

16-23:                              Österreich

25-27:                              Wien

29:                                   City4You

31:                                   Gericht

34:                                   Flughafen Wien (Entgeltliche Einschaltung!)

35-40:                             Wien Süd

45:                                   Gesund Aktuell

52-53:                             Kinoprogramm

54-60:                              Anzeigen

60-70:                             Sport

70-75:                              Fünf Seiten Täglich für ein besseres Fernsehen

„Kurier“:

1-8:                                   Politik

9:                                       International

11-13:                               Wirtschaft

14-16:                               Sport

17-21:                               Chronik

23:                                     Lebensart

25-29:                                Kultur

30-31:                                Freizeit

32-36:                                Menschen

36-40:                                Techno (Allgemeine Berichte über Technik)

40-45:                                Forschung und Innovation

„Salzburger Nachrichten“

1:                                     Innenpolitik

2:                                     Hintergrund

4-6:                                  Weltpolitik

7-8:                                  Österreich

9-11:                                Kultur

12:                                   Medien

13:                                   Chroniken Anzeigen

14:                                    TV

15-17:                              Wirtschaft

18:                                    Börsen

19-20:                              200 Jahre Salzburg bei Österreich

21-22:                              Sport

25-26:                              Fertighaus

27:                                   Wissen und Gesundheit

28:                                    Wetter

Extra Beilage:                 Aus Stadt und Land

„Der Standard“:

1-6:                                   International

7-8:                                   Inland

9-11:                                Chronik

12:                                    Sport

13-15:                               Automobil

16-24:                              Wirtschaft

25-28:                               Kultur

29-31:                               Kommunikation

32:                                     Kommentar

„Wiener Zeitung“:

2-8                                    EUROPA@WELT

9-13                                  ÖSTERREICH

14-15                                BÖRSE

16                                     LESEFORUM

17-20                               WIEN

21                                     KINO

22                                     VERANSTALTUNGEN

23-24                               SPORT

25-31                               FEUILLETON

32                                    WETTER & SERVICE

33                                    UNTERNEHMEN

34                                    IMMOBILIEN

35                                    WIRTSCHAFTSINFO

36                                   OFFENE STELLEN

37-56                              AMTSBLATT

 

DSCN3224b

Recherchearbeit

(Martin Harand)